Nach fünf Wochen voller neuer Eindrücken und Erlebnisse ein ganz persönlicher Rückblick von uns 13:

Florian Wrisberg:
Ich bin erstaunt wie viel ich schon in so kurzer Zeit, gelernt habe. Die Arbeitskollegen sind sehr nett und hilfsbereit, weshalb ich jeden Tag gerne in die Filiale in Bad Gandersheim gehe.

Berat Öz:
Ich finde das wirklich sehr bewundernswert, wie viel mir in dieser kurzen Zeit beigebracht wurden ist. Die Arbeit und der Umgang mit den Kunden macht mir viel Spaß. Meine Arbeitskollegen unterstützen mich immer, wenn ich mal Hilfe benötige.

Philipp Raulf:
Ich finde, dass das Rechnungswesen seinem Ruf, eher öde und trist zu sein, auf gar keinen Fall gerecht wird.
Mir gefällt es dort wirklich gut und ich komme jeden Morgen aufs Neue gerne zur Arbeit. Die Kollegen sind sehr nett und amüsant, sie stehen mir immer mit Rat und Tat zur Seite, sofern du einmal nicht mit deiner Aufgabe zurechtkommst. Das kann sehr schnell mal passieren. Dir wird nämlich sehr schnell Vertrauen entgegengebracht. Des Weiteren wird das selbstständige Arbeiten gefördert. Nebenbei erfährt man Stück für Stück mehr über die ganzen Vorgänge, die im Hintergrund der Servicearbeit ablaufen.

Gerrit Dörger:
Ich finde, dass die ersten Wochen super schnell vorbei gegangen sind.
Man hat immer was zu tun und es macht auch sehr großen Spaß den Kunden zu helfen. Ich finde es außerdem gut, dass einem am Anfang schon relativ viel zugetraut wird, dass zeigt mir das Vertrauen der Mitarbeiter.
Des Weiteren wird man von allen Kollegen-/innen sehr nett aufgenommen sowie integriert.


Jennifer Uhde:
Meine Kollegen sind super nett und zeigen mir so viel wie möglich und geben sich total viel Mühe mir alles in Ruhe zu zeigen.
Ich habe schon viel Neues dazu gelernt und kann immer mehr und mehr alleine bearbeiten. Außerdem gehe ich mit viel mehr Selbstbewusstsein in Gespräche mit Kunden. Von Tag zu Tag fühle ich mich immer wohler.