Als erstes Ziel steuerten wir den legendären Geburtsort der Aphrodite an. In Petra tou Romiou soll der Sage nach die Göttin Aphrodite dem Meer entstiegen sein. Der Ort ist ein beliebter Foto-Stopp für viele Touristen, denn außer uns bewunderten auch die Insassen zweier weiterer Reisebusse die Gesteinsformationen. Anschließend fuhren wir weiter in die Stadt Paphos und besichtigten dort eine byzantinische Kirche mit schönen Fresken. 

Danach besuchten wir die archäologischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: die Königsgräber und die Mosaiken in der römischen Villa des Dionysos. Nach der Besichtigung blieb noch ausreichend Zeit, um eine Kleinigkeit zu essen und am Hafen entlang zu spazieren, ehe uns unser Fahrer wieder zurück ins Hotel brachte. 

Das Abendessen erfolgt jeden Abend als Buffet mit vielen kalten und warmen Leckereien. Für jeden ist bei dem reichhaltigen Angebot etwas dabei. Das Hotel ist ausgebucht und außer uns sind noch weitere große Reisegruppen vor Ort.